Doula-Ausbildung

Hallo…. schön dass du auf dieser Seite gelandet bist…

bestimmt nicht durch Zufall:

Oder vielleicht doch?

(M) Ein Traum wird wahr: Es gibt die Doula Ausbildung von „Doulas-in Deutschland“ in Bayern!

 Hier kannst du dich über die Ausbildung zur Doula informieren.

 

Geburtserfahrene Frauen entdecken während des Lebensabschnitts als Mutter, wie wichtig, nährend und stärkend ein Netz von Müttern sein kann. Einige durften erleben, wie sie von anderen Müttern durch Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett begleitet und unterstützt wurden und möchten das weitergeben. Anderen Frauen fehlte gerade dieser wichtige         Part und haben sich die während der Geburt allein gelassen gefühlt. Letzteres kann ebenfalls eine Motivation auslösen, andere gebärende Frauen (und deren Partner) unterstützen zu wollen.

                                                         

Vorraussetzungen:

– Ein Kind geboren

– mind. 25 Jahre alt

– körperl. + seel. Belastbarkeit

– Möglichkeit zur Rufbereitschaft

– Zeit zum Dienen, Begleiten und Unterstützen der werdenden Eltern

– Lust auf Selbstentwicklung

 

Doulas sind unabhängig, frei und ausschließlich den Interessen, Wünschen und Bedürfnissen der Eltern verpflichtet. Sie greifen nicht in medizinische Belange ein.

Die Doula sieht sich als Dienerin des Unterstützerkreises, die die werdende Eltern in einen neuen Lebensabschnitt begleiten.

Die Kosten für eine Doula Geburtsbegleiterin werden von den Eltern privat getragen.

Während der Ausbildung erlernen und üben die Teilnehmerinnen, sich als geburtserfahrene Fachperson ausschließlich auf das Informieren, Unterstützen, Ermutigen und Bestärken schwangerer Frauen und ihrer Partner zu konzentrieren.

Sie bieten Massagen an, Übungen mit dem Rebozo, stärken das Körpervertrauen der Schwangeren und informieren das Paar über Angebote, die ihnen zur Verfügung stehen.

Um den errechneten Geburtstermin bieten Doulas eine 24stündige Rufbereitschaft an und umsorgen Mutter und Vater von den ersten Wehen an, bis das Baby geboren ist.

Hierfür ist die Unterstützung der eigenen Familie notwendig, da nie planbar ist, wann eine Geburt losgeht und wie lange sie dauern wird. Die Doula unterstützt die werdende Mutter im beginnenden Geburtsprozess darin, Zugang zu ihrer Gebärkraft und den Glauben an sich selbst zu finden. Oftmals ist die Doula während einer Geburt die einzige Frau, die eigene Geburtserfahrung mitbringt. Unter der Geburt können sich Mutter und Doula über diese Körpererfahrung verbinden.

 

Ausbildungsort (Standort Bayern):

Sinneswerkstatt

Hussenweg 4

93333 Mühlhausen

 

Ausbildungsinhalte:

– Selbstreflexion der eigenen Geburtserlebnisse

– Praktische Übungen zu zweit und in der Gruppe

– Frauenkreis – Frauenwissen – Frauengesundheit

– Schwangerenwellness

– Rebozo-Workshop

– Atemübungen, Entspannung,

– kreative Geburtsvorbereitung

– Rollenspiele

– schwerer Anfang, leere Wiege, Todgeburt

 

Theorie:

– Ehrenkodex + Doula-Knigge
– Freiberuflichkeit als Doula
– Vertrag, Formulare zur Eigendokumentation
– Leitfaden der Doula-Arbeit
– Der Verein – Zertifizierung – ehrenamtliche Begleitung – Versicherung – Mitglied sein
– Nonverbale Kommunikation 
– Macht des Wortes & Aktives Zuhören
– Geburtskultur aus aller Welt (Wissen und Rituale)
– Physiologie der Geburt
– Trauma statt Traumgeburt
– Zyklus, Liebe, Hormone
– Doula-Award

 

 Termine und Anmeldung:

Termine & Anmeldung